Jahresbericht 2018

14.8.2019

Jahresberichte haben es in sich, dass sie vergangene Inhalte und Ereignisse wiederbeleben. Wenn es bedeutende Inhalte sind, wird einem bewusst, wie schnelllebig die Zeit ist, wie persönliche Geschehnisse in dieser Zeit je nach Gehalt mehr oder weniger erfreulich  wieder aufleben .  Die aktuelle Situation im Weltgeschehen, die politische Realität in der EU, das historische Ereignis im Nachbarland und deren Berichterstattung live, unverfälscht, - sie zeigen das politische Alltagsleben;  das vielen Leuten  einer Gemeinschaft Basis und Vertrauen für ihren Alltag bereiten sollte. Vertrauen in einen Staat, Vertrauen in Investitionen nicht nur im wirtschaftlichen Bereich.

Die Situation bei uns in der Schweiz zeigt keine grossen Ausreisser: Stabile Wirtschaftszahlen, Flüchtlingszahlen die verkraftbar sind, tiefe Arbeitslosigkeit. Das sind eine Auswahl von Indikatoren.  Das Rahmenabkommen wird kontrovers diskutiert, der Abschluss wird verschoben, die EU vertröstet….

Die SP Wartau hat sich zusammen mit den andern Sektionen abgesprochen, dass verschiedene Aktionen und Aktivitäten im Kreis stattfinden. Deshalb sind die Einladungen auch in dieser Form erfolgt.  Wer sich nicht aktiv einbringt, vermutet, dass in der Sektion nicht so viel passiert. Der eben erwähnte Zusammenhang mag teilweise eine Erklärung in dieser Hinsicht sein.

So sind vor allem die 100 Jahr Feiern von Sevelen und Sennwald  zur SP Gründung schwergewichtig Inhalt des vergangenen Jahres; die Erinnerung und Würdigung an den Generalstreik, die entsprechende Berichterstattung, von Otto Ackermann z.T. begleitet und verfasst (siehe Wartauer homepage). Für mich persönlich natürlich der Weg von ICAN Schweiz, mit den positiven Nachwehen des Nobelpreises, die fragwürdige Politik des Bundesrates  Cassis, der fehlenden Ratifizierung des Atomwaffenverbots  trotz parlamentarischer Zustimmung. 

Strategisch wurde im vergangenen Jahr auch der Startschuss für die Wahlen in den folgenden Jahren eingeläutet:

Werdenberg stellt keinen Nationalratskandidaten- kandidatin,  hat die KR Liste fast zusammen, Dank Alexander Hatziisaak auch mit Wartauerbeteiligung. Die GR Wahlen lassen Fragen offen, die werden aber je nach Wahlergebnis beeinflusst und zeitgerecht abgearbeitet.

Die homepage ist aktuelle Plattform für interessante Infos unserer Vertretungen in den verschiedenen Gremien. Nutzt diese Möglichkeit, stellt auch eure Leserbriefe in diese Medien, und besucht sie.

Dank gehört den aktuellen Mandatsträgerinnen und Träger, die für die SP Wartau sichtbares Zeichen sind:

Paul Schlegel Präsident des Verwaltungsrates  der Ortsgemeinde Wartau

Naim Iseni, Schulratsmitglied

Claudia Zogg (im Berichtsjahr zurückgetreten als Präsidentin der KITA Wartau u. Co.), Verwaltungsrätin des Psychiatrieverbundes St.Gallen

Bruno Willi, Mitglied der GPK Wartau

Exponenten in der Umweltgruppe Wartau, die dadurch beweisen, dass schon während  Jahrzenten den Umweltanliegen in der Germeinde Wartau nachhaltig nachgelebt wird und aktiv neue Ideen eingebracht werden.

Ihnen gebührt der beste Dank und die Ermunterung entsprechend ihres Ablaufdatums eine weitere Amtsdauer in Betracht zu ziehen.